18.10.2014  

|  Düsseldorf

Arbeitsstand auf dem Glashüttengelände: Letztes Hochbauwerk befindet sich im Abriss

Die Sanierungsarbeiten auf dem ehemaligen Glashüttengelände in Düsseldorf-Gerresheim sind in vollem Gang.

Vom Gebäude 320/321, direkt an der Bahntrasse gelegen, stehen noch letzte Reste. Das Gebäude ist das letzte Hochbauwerk, dass abgebrochen wird. Der nächste Schritt ist die Bodensanierung auf dem 200.000 Quadratmeter großen Areal.

Ebenfalls lässt sich bereits ein Blick in die Zukunft des Glasmacherviertels werfen. Die Ansicht – mit Blickrichtung nach Westen – zeigt eine der Gestaltungsmöglichkeiten der künftigen Wohnbebauung und des geplanten Düsselpark mit rund 40.000 Quadratmetern Gesamtfläche. Im Hintergrund sind die drei denkmalgeschützten Gebäude zu erkennen; sie werden in die Gestaltung des Glasmacherviertels einbezogen.  Zum Artikel

zurück